• Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis

Das Chanten; ... und ich 🙉


Mit ca 7 Jahren wollte ich SĂ€ngerin werden. Im Booklet einer Kassette waren die Texte abgedruckt und so gut es mir, ohne ein Wort englisch zu verstehen, möglich war lernte ich den Text von meinem damaligen Lieblinglied auswendig und sang im Kinderzimmer im Duett mit den Bangles "eternal flame". Ich weiß nicht, ob meine Mutter wusste was sie tat, jedenfalls gab sie mir ein DiktiergerĂ€t, damit ich besser "ĂŒben" konnte. Meine Gesangskarriere war in Bruchteilen von Sekunden beendet đŸ˜łđŸ€

Vielleicht war die damalige Technik schuld đŸ€·â€â™€ïž

Ich mied diesen Teil des "Selbstausdrucks" ( mehr zu: " Blockaden " ) im festen Glauben, dass es das Beste fĂŒr Alle wĂ€re, erfolgreich, bis Yoga und mein damaliger Lehrer mich damit konfrontierten.

Das Om und andere Mantren waren eine unglaubliche Überwindung fĂŒr mich. Ich nahm sogar an einen Schauspielworkshop teil, um mit StimmĂŒbungen Besserung zu erzielen, was die Lage keineswegs besserte, eher verschlimmerte.

Warum ich mich derart peingte, war die Tatsache das ich spĂŒrte, dass irgendwas geschah. In meinem Fall sehr viel entspannter beim chanten mit vielen Leuten, wo meine Stimme in der Masse unterging und mir ein GefĂŒhl der Sicherheit gab. Irgendwann, ohne Grund im Aussen, war der Knoten geplatzt. Und es kam der Moment, wo ich als Yogalehrerin vorne sass und das OM tönte, unbeschreiblich!

Wenn wir chanten erzeugt dies Schwingungen / Vibrationen in unserem Körper. Es bewegt die Zellen, bringt mit Leichtigkeit ( je nachdem 😂 ) Bewegung in Teile unseres Körpers, auch des feinstofflichen. Die hier dargestellten verschiedenen Silben sind den jeweiligen 7 unserer Hauptchakren zugeordnet.

( Mehr zu den Chakren in " 7 Stufen zur Erlösung " ). Ein Weg die Hauptleitbahnen und Chakren entlang unserer WirbelsĂ€ule zu reinigen und klĂ€ren. Ich bevorzuge relativ schnell, wiederholend von unten nach oben, die letztere der beiden OM Silben bleibt tonlos. Aber wenn wir dies nicht in der Gruppe ĂŒben, findet man seinen eigenen Rhythmus.

Es lohnt sich đŸŒˆđŸŒ±

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now